„Kanner-“ und „Jugendgemengerot“ (verschiedene Gemeinden)

Gemeinde: Petingen

Vor rund vier Jahren wurde in der Gemeinde Petingen auf Initiative der Jugendkommission, die jedoch von der „Maison Relais“ dem Schöffenrat und dem Lehrpersonal der Grundschule unterstützt wurde, das Projekt: „Kannergemengerot“ gestartet.

Die Kinder aus den Orten Petingen, Lamadelaine und Rodingen haben somit hier die Möglichkeit die Entwicklung ihrer Gemeinde mitzubestimmen. Unter einer Kinderbürgermeisterin werden im „Kannergemengerot“ Ideen besprochen und Vorschläge ausgearbeitet. Diese werden anschlieβend den Erwachsenen im Gemeinderat vorgestellt und ausdiskutiert. Während bei der ersten Legislaturperiode das Thema der Erneuerung des Schulhofes dominierte, so trugen die Schüler in der zweiten Amtsperiode ihre Anregungen zur Gestaltung und Überarbeitung von Spielplätzen vor. Von den Kindern selbst realisierte Projekte sind seltener, jedoch nicht unüblich. Der „Kannergemengerot“ rief zum Beispiel eine (Sticker)-Tauschbörse ins Leben.

Ziel dieses Projektes ist den Kindern das Gefühl von Verantwortung zu vermitteln, sowie Mitbestimmung im Alltag zu ermöglichen. Zur Wahl stellen können sich alle Schüler aus den Zyklen 3.2. und 4.1. Diese werden von den Schülern ab dem Zyklus 3.1. der Grundschulen für zwei Jahre gewählt,und sollen dann die Interessen ihrer Mitschüler vertreten. Das ganze wird in Zusammenarbeit mit Schöffenrat und Jugendkommission von zwei Erziehern der „Maison Relais“ begleitet.

 

Kontaktperson: Jill HAUPT – Tel.: 50 12 51 – 2056

 

 

 

 

Publication date: 09.12.2017
< Back